Freie Häkelanleitungen weihnachtliche Häkelmuster

Eine Weihnachtskrippe häkeln Schritt 23: Der Stall (der flauschige Adventskalender)

Heute habe ich mal eine etwas andere Anleitung für euch, denn heute ist das Häkeln optionale – wir machen den Stall und da wird hauptsächlich gebastelt. Ich hoffe, es macht euch trotzdem Spaß. Ich finde, der Stall ist eine schöne Ergänzung zur Häkelkrippe und das beste ist, dass du für ihn einfach Pappverpackungen recyclen kannst, z.B. von Weihnachtsgeschenken, die du über den Versand bestellt hast. Aber genug der Worte, es geht los:

Schritt 1: Schablonen machen

Wir machen uns Schablonen aus Din A 4 Papier. Ein Papier lässt du einfach so, wie es ist. Ein zweites faltest du in der Mitte (noch nichts abschneiden). Dann legst du das gefaltete Papier so auf ein weiteres Blatt, dass die schmale Seite an der schmalen und die längere an der langen liegt (unten ganz in der Ecke). Knicke jetzt das Din A 4 Papier so um, dass du einen langen schmalen Bereich oben hast, der über deinem in der Mitte gefalteten Papier liegt. Der untere Bereich ist so hoch wie die schmale Seite eines Din A 5 Papiers und so lang wie ein Din A 4 Papier. Schneide dieses Blatt an der gefalteten Linie durch. Falte das Din A 4 Papier auf, dass du nur in der Mitte gefaltet hattest. Lege den schmalen Streifen über die Falzlinie und markiere den Punkt neben dem Streifen ganz am Rand des Papiers. Falte eine Linie von diesem Punkt bis zur Mittelfalz auf der anderen Seite. Schneide entlang dieser neuen Falz eine schmales, schräges Stück ab und schmeiße es weg. Das breitere schräge Stück ist unsere letzte Schablone.

Schritt 2: Auf Pappe übertragen

Übertrage jetzt das einfache Din A 4 Papier 2 x auf Pappe (für Boden und Dach). Der schmale und der breitere Streifen werden je 1 x auf Pappe übertragen (der schmale Streifen wird ein Giebel, der breitere die Rückwand). Das Stück mit der Schräge überträgst du 2 x auf Pappe (daraus werden die Seitenwände). Schneide alles aus.

Schritt 3 (optional): Häkle die Pappen ein

Wenn du möchtest, kannst du die Pappen jetzt noch einhäkeln. Du könntest z.B. braune Wolle für die Seitenwände und die Rückwand nehmen und gelbe Wolle für das Dach – dann hast du am Ende einen Strohdach-Stall. Die gerade Pappen häkelst du einfach ein wie folgt:

Häkle eine Luftmaschenkette, die um etwa 2 Luftmaschen länger ist als deine Pappe. Dann beginne ab der 3. Masche von der Nadel aus gezählt halbe Stäbchen zu häkeln. Wenn du zum Ende der Luftmaschenkette kommst, häkle 2 halbe Stäbchen in die letzte Luftmasche und mache dann auf der Unterseite der Luftmaschenkette weiter. Häkle von nun an in Spiralrunden so lange weiter bis dein Häkelstück so lang ist wie die Pappe, die du gerade einhäkeln möchtest. Wenn du magst, kannst du die Runden immer in die hintere Maschenschlaufe häkeln, dann bekommst du ein Muster, das ein bisschen so aussieht wie eine Bretterwand.

Bei den Schrägen beginnst du damit, dass du die Luftmaschenkette etwas länger machst als die breitere Seite. Die erste Runde machst du wie gehabt. Ab der zweiten Runde beginnst du, in jeder oder jeder 2. Runde oben eine Abnahme einzufügen. Ob du in jeder oder jeder zweiten Runde abnehmen solltest, ergibt sich aus der Festigkeit deines Häkelstücks. Bei mir reicht es, wenn ich jede 2, Runde mit einer Abnahme versehe.

Wenn du ein Häkelstück fertig hast, schneidest du den Faden lang ab. Stecke die Pappe in deine Häkelarbeit und nähe sie oben mit dem langen Faden zu.

Schritt 3: alles zusammenkleben

Nimm dir eine der Din A 4 Pappen (entweder eingehäkelt oder einfach so) und lege sie flach vor dich. Mache an drei Seiten eine Linie aus Heißklebe. Drücke dann zunächst die Rückwand (breites langes Stück) mit der breiten Seite an die breite Seite des Bodens. Dann kippe den Stall so, dass er auf der Rückwand liegt. Mache nun Heißklebe an die beiden schmalen Seiten der Rückwand. Drücke jetzt die beiden Seitenwände so fest, dass die schräge Seite oben und damit noch frei bleibt. Nimm dann das 2. Din A 4 große Stück. Mache an drei Seiten Heißklebe darauf und klebe es oben auf die Schrägen der Seitenwände und die lange obere Seite der Rückwand. Eventuell musst du Seiten, die noch nicht gut kleben noch einmal mit etwas mehr Heißklebe versehen. Als letztes nimmst du dir das lange schmale Stück und machst wieder an drei Seiten Heißklebe darauf. Klebe es dann vorne oben an den Stall, sodass ein Dachüberstand entsteht. In die Mitte dieses Giebels kommt noch einmal ein Batzen Heißklebe, auf den du dann deinen gehäkelten Weihnachtsstern kleben kannst.

Hier ist die Video-Anleitung für den Stall von Bethlehem:

Fertig ist dein Stall!

Jetzt ist es fast so weit, unsere Krippe ist schon beinahe fertig. Da dich aber natürlich auf diesem Blog auch weiterhin neue Häkelanleitungen erwarten, möchtest du dich vielleicht noch schnell zu meinem Newsletter anmelden:

You may also like...

2 Comments

  1. Vielen Dank! Wollt ich nur mal sagen.

    1. Flauscheinhorn says:

      Dankeschön, das freut mich sehr 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.