Im Moment liebe ich es einfach, in den Park zu gehen und diesen goldenen Herbst zu genießen. Aber, es ist, wie es ist, man kann nicht immer draußen sein, und darum habe ich diesen fröhlichen kleinen Apfel entworfen, der den Herbstzauber nach drinnen bringt und es dort so richtig gemütlich macht. Du kannst ihn entweder – wie ich – als Amigurumi mit Gesicht häkeln, oder als ganz realistischen Apfel. Ohne Augen, Wangen und Mund macht sich dieser Apfel zum Beispiel gut als Spielzeug für die Kinderküche oder als Deko-Element in einer unvergänglichen Obstschale. So oder so, bringt er die Herbstsonne in dein Heim!

Freie Häkelanleitung für einen realistischen oder fröhlichen Apfel – ideal für die Kinderküche oder als Deko

Aber wir wollen loslegen mit dem Häkeln, oder? Hier ist, was du brauchst:

1 Knäuel (oder weniger) Baumwolle in deiner Grundfarbe (ich habe Gelb genommen, damit die Wangen rot sein können, andersherum geht es aber auch und Grün ist auch eine tolle Apfelfarbe), kleine Reste in braun und grün, sowie einer Farbe für die Wangen und schwarz, wenn du ein Gesicht machen möchtest. Zusätzlich brauchst du eine Häkelnadel, die etwas zu klein ist für deine Wolle (ich nehme 2,5 bei einer Wolle, für die 3,5 empfohlen wird), Füllmaterial, eine Stick- oder Stopfnadel und eine Schere.

Abkürzungen: FM = feste Masche KM = Kettmasche LM = Luftmasche M = Masche

Los geht’s (durchgehend in Spiralrunden):

In Braun:

1. R: 4 FM in magischen Ring 2. – 5. R: 4 FM In Grundfarbe für den Apfel (bei mir Gelb) 6. R: 4 feste Reliefmaschen (falls du diese Maschen noch nicht kennst, findest du sie in dem Video erklärt, das ich am Ende verlinke) Nach dieser Runde kannst du den braunen Faden schon einmal so lang abschneiden, dass etwa 20cm stehen bleiben. Den Anfangsfaden in der Grundfarbe verknotest du mit dem kürzeren braunen Fadenende. 7. R: 4 verdoppeln (8 FM) 8. R: 8 verdoppeln (16 FM) 9. R: jede 2. M verdoppeln (24 FM) 10. R: jede 3. M verdoppeln (32 FM) 11. R: jede 4. M verdoppeln (40 FM) 12. R: jede 5. M verdoppeln (48 FM) 13. R: jede 6. M verdoppeln (56 FM) 14. R: jede 7. M verdoppeln (64 FM) 15. R: jede 8. M verdoppeln (72 FM) 16. – 20. R: 72 FM 21. R: jede 11. & 12. M zusammen häkeln (66 FM) 22. – 24. R: 66 FM 25. R: jede 10. & 11. M zusammen häkeln (60 FM) 26. – 28. R: 60 FM 29. R: jede 9. & 10. M zusammen häkeln (54 FM) 30. – 32. R: 54 FM 33. R: jede 8. & 9. M zusammen häkeln (48 FM) 34. – 36. R: 48 FM 37. R: jede 7. & 8. M zusammen häkeln (42 FM) 38. R: jede 6. & 7. M zusammen häkeln (36 FM) 39. R: jede 5. & 6. M zusammen häkeln (30 FM) 40. R: jede 4. & 5. M zusammen häkeln (24 FM) Apfel gut, aber nicht zu fest stopfen, dabei darauf achten, dass der längere braune Faden vom Anfang immer sichtbar bleibt bzw. einmal durch den ganzen Apfel hindurch reicht. 41. R: jede 3. & 4. M zusammen häkeln (18 FM) 42. R: jede 2. & 3. M zusammen häkeln (12 FM) 43. R: 6 x 2 M zusammen häkeln (6 FM) Faden abschneiden und vernähen. Jetzt nimmst du dir den langen braunen Faden und stichst einmal in das untere Ende des Apfels, von hier aus durch den ganzen Apfel durch und direkt neben dem Stängel wieder heraus. Drücke den Apfel etwas zusammen bevor du den braunen Faden oben am Stengel vernähst. Der Apfel sollte nun eine realistische Form erhalten haben. Wenn er dir noch nicht ganz gefällt, knuffe ihn dir ruhig noch etwas zurecht.

Für die Wangen (2x in Wangenfarbe häkeln):

1. R: 6 FM in magischen Ring 2. R: 6 x verdoppeln (12 FM) Faden lang abschneiden und die Wangen vorne auf beiden Seiten an den Apfel nähen.

Blatt

  1. R: 11 LM
  2. R: von der zweiten M von der Nadel ausgesehen 9 FM, dann die letzte LM vervierfachen (4 FM in letzte LM), dann auf der anderen seite der Luftmaschenkette weiter mit 9 FM
  3. R: 2 KM, FM, 3 hStb, 4 Stb, 2 x mit jeweils 3 Stb verdreifachen (3 Stb in nächste zwei M), 4 Stb, 3 hStb, FM, 3 KM

Faden abschneiden und das Blatt an den Stängel nähen.

Jetzt kannst du die Augen und den Mund noch wie auf dem Foto oben aufsticken.

Hier findest du die Anleitung auch noch einmal als Video-Tutorial:

Viel Spaß beim Häkeln!