Neues vom flauschigen Einhorn

Ich hatte mir die Sommerpause vom Flauscheinhorn in diesem Jahr eigentlich anders vorgestellt. Nachdem gerade die DSGVO mit ihren Änderungen bewältigt war, wollte ich mich in Ruhe zurückziehen, mir eine Pause gönnen und dann mit ein paar neuen Designs anfangen, vielleicht ein oder zwei Spielzeuge auf den Markt bringen und neue Anleitungen und Video-Tutorials vorbereiten und vielleicht auch meinen Shop etwas auffüllen, denn Weihnachten ist ja immer näher als man denkt. Ja, und dann, dann kam eine Email mit der Info, dass Dawanda leider meinen Shop kündigen muss, da die Plattform den Betrieb einstellt. Ihr könnt euch wahrscheinlich vorstellen, was das für einen kleinen Ein-Frau-Handmade-Betrieb wie “Zum flauschigen Einhorn” bedeutet. Wie ich den anfänglichen Schock bewältigt habe und wie es jetzt weiter geht, davon möchte ich euch heute berichten.

Umzug von Dawanda zu Etsy

Um ganz ehrlich zu sein, ich glaube nicht, dass es im deutschsprachigen Raum derzeit eine passgenaue Entsprechung für Dawanda gibt. Im Moment bemühen sich zwar viele Plattformen, die Lücke zu schließen, aber die meisten sind ganz einfach noch nicht so weit. Sie richten sich in erster Linie an Verkäufer, mit denen sie gemeinsam etwas aufbauen können. Das wird Zeit und Mühe kosten, die man als Kleinunternehmer erst einmal aufbringen muss. Für mich als Freizeit-Shop-Inhaberin kam darum eigentlich nur ein Wechsel zu Etsy in Frage, denn obwohl man die amerikanische Plattform kritisch betrachten mag, bietet sie schon jetzt ein sehr professionelles Angebot. Und das Schönste ist in meinen Augen, dass hier, ähnlich wie bei Dawanda, die schönen, individuell handgefertigten Produkte im Vordergrund stehen. Darum habe ich mich entschieden, Etsy zur neuen Basis meines Shops zu machen und ihr findet mich dort schon jetzt unter: https://etsy.me/2L7gSWd

Einen kleinen Haken hat das für mich aber doch, denn ich konnte meinen lieb gewonnenen Shopnamen von Dawanda nicht dorthin mitnehmen. Die URL wäre dann für Etsy zu lang geworden. So musste ich “Zum flauschigen Einhorn” in “Flauscheinhorns Welt” umwandeln. So oder so – flauschig bleibt es bei mir auf jeden Fall.

Neue Anleitungen auf Crazypatterns

Doch die Erfahrung mit dem Dawanda-Aus hat mich auch etwas gelehrt: Man sollte sich nicht zu sehr von einer (einzigen) Plattform abhängig machen. Und so habe ich entschlossen, mehrere Wege zu finden, auf denen man zu meinen Artikeln gelangen kann. Anleitungen auf Crazypatterns anzubieten, ist für mich einer dieser Wege. Hier gibt es schon jetzt einige Anleitungen von mir zu kaufen. Die Anleitungen sind zum Teil zweisprachig und im Gegensatz zu denen hier auf dem Blog immer von mehreren unabhängigen Testerinnen erprobt. Ganz neu im Angebot ist dort die Anleitung für ein kuscheliges Feuerwehrauto. Denn wenigstens ein paar meiner Sommerpausen-Pläne konnte ich trotz des ganzen Kuddelmuddels verwirklichen. Wenn du also stöbern möchtest, findest du meine Anleitungen hier:

https://www.crazypatterns.net/de/store/Zum_flauschigen_Einhorn

Die Zukunft vom Flauscheinhorn-Blog

Ihr könnt es euch vielleicht schon denken oder habt es sogar schon gemerkt. Zum Bloggen bin ich in den letzten Wochen nicht mehr gekommen. Und es ist auch wirklich ein Dilemma. Durch die Umstellungen im Zuge der neuen DSGVO (zum Beispiel nutze ich Jetpack nicht mehr), ist es schwieriger geworden, diesem Blog zu folgen. Ich habe Leser verloren. Im Gegenzug wurden die Kosten für den Blog höher, da ich die Umstellung lieber gemeinsam mit einer Rechtsanwaltskanzlei umsetzen wollte. Aber ich will euch nicht allzu lange mit meinen Sorgen langweilen, sondern lieber sagen, wie es nun weitergehen soll.

Nun, es wird hier auch weiterhin freie Häkelanleitungen geben. Alle, die bisher eingestellt wurden und auch noch neue. Allerdings werde ich es wohl nicht mehr ganz so häufig schaffen, da ich noch viel Energie in die Neugestaltung des Shops stecken muss und möchte. Ich werde euch aber zusätzlich hier über neue Designs und Anleitungen informieren und wenn dir ein Design besonders gefällt, für das es noch keine Anleitung gibt, so kontaktiere mich einfach. Dann mache ich vielleicht ein neues Blog-Special daraus. Und wenn du dich für ein vorgestelltes Amigurumi interessierst, aber ungern über eine amerikanische Plattform bestellen möchtest, so kannst du mich auch hierfür gern direkt kontaktieren. Kontaktinfos findest du im Impressum. Und natürlich kannst du mich auch weiterhin über Social Media erreichen. Ich freue mich auf jeden Fall über viel neuen Wind und natürlich über jeden von euch, der mich als Blogleser bei der Umsetzung meiner Pläne unterstützt!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*