Allgemein Häkelprojekte

Sonntag ist Häkeltag!

Welcher Tag wäre besser geeignet, um liegen gebliebene Häkelprojekte voran zu treiben als ein windiger kalter Sonntag? Ich selbst schnappe mir an solchen Tagen gerne direkt nach dem Frühstück die Häkelnadel und lege mit Ehrgeiz und der festen Überzeugung los, ich könnte nun alles fertig häkeln, was derzeit so angefangen bei mir herumliegt. Um euch einen kleinen Einblick in meine derzeitigen Arbeiten zu geben, gibt es heute also einen angefangene-Projekte-Post.

 Projekt 1: Panda-Bären

Das erste Projekt, dass tatsächlich gerade fertig geworden ist, besteht aus einem großen und einem kleinen Panda-Amigurumi. Dies ist das Projekt, das als nächstes als Anleitung in meinem Shop landen wird, so viel steht schon einmal fest. Bis dahin lächeln mich Mama- und Babypanda weiter herausfordernd von meinem Couchtisch aus an, denn die Anleitung will noch perfektioniert, Fotos noch bearbeitet und eingefügt werden…

 Projekt 2: Baby-Kleidchen

Das in einem Stück gehäkelte Baby-Kleidchen ist das zweite Projekt, das in eine neue 2 in 1 Häkelanleitung einfließen soll. Eine Pluderhose in blau für Baby-Jungen ist schon seit längerem fertig und die Anleitung dafür auch. Nun muss nur noch das Kleidchen her, das nicht nur ein leicht abgewandeltes Design hat, sondern auch als Vorlage für die größere Version der Hose dienen soll. Angesichts der Zeit, die ich schon daran sitze, müsste dieses Kleidchen eigentlich als nächstes fertig werden, wäre da nicht

 Projekt 3: Kapuzenpullover mit Zopfmuster

Es gibt diese Projekte, die einem plötzlich in den Kopf schießen und dann die Aufmerksamkeit von allem anderen abziehen, weil man sie unbedigt fertig bekommen möchte. Dazu gehört der Häkel-Zopfmuster-Kapuzenpulli, den ich gestern begonnen habe und der heute tatsächlich schon recht weit vorangekommen ist. Inspiriert dazu hat mich eine Häkelanleitungfür eine Baby-Mütze von Two Girls Patterns, einem Schwesternpaar, das ein hervorragenden Shop für Häkelanleitungen führt, wie ich finde. Da das Zopfmuster von ihrer „little bear hat“ übernommen ist, wird die Anleitung für diesen Pullover nicht in meinem Shop landen, bei Interesse kommt er aber vielleicht als fertige Ware dorthin.

Hast du auch immer mehrere DIY-Projekte, die deine Aufmerksamkeit verlangen? Ich würde mich über deine Erfahrungen im Kommentarfeld freuen!

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.