Freie Häkelanleitung: Medusa Amigurumi Puppe Teil 1

Letztes Jahr bin ich zum ersten Mal auf den Amigurumi Design Contest von amigurumipatterns.net aufmerksam geworden. Leider zu spät um noch teilzunehmen, aber ich habe mir gleich vorgenommen, es in diesem Jahr nicht zu versäumen, einen Beitrag einzureichen. Als ich dann die Ankündigung las, war ich gleichzeitig begeistert und ein bisschen enttäuscht, denn, um ehrlich zu sein, war das diesjährige Thema “Monster” nicht gerade eines, das mir persönlich am Herzen liegt. Vielleicht gerade deshalb habe ich mich sehr lange mit Ideen herumgeschlagen und hin- und her überlegt, was ich beitragen könnte. Es sollte etwas sein, das zu meiner bisherigen Arbeit passt und trotzdem, naja, eben etwas monströs war. So kam ich schließlich auf die Medusa, eine Sagengestalt, die ich schon immer faszinierend fand. Die Frau mit den Schlangenhaaren regt nicht nur optisch die Fantasie an, auch ihr Tod durch den Helden Perseus und ihre enorme Macht, die sie noch nach dieser Hinrichtung zu einer Waffe werden lässt, machen sie zu einer besonders schillernden Gestalt. Als ich bei meiner Recherche darauf gestoßen bin, dass in manchen Sagen erzählt wird, dass aus dem Halse der Medusa das geflügelte Pferd Pegasus – Symbol für Weisheit – geboren wurde, wusste ich, dass dies “mein Monster” werden würde. Natürlich ist meine Amigurumi-Medusa ein sehr viel weichherzigeres Wesen als ihre Vorfahrin, aber trotzdem passiert es ihr manchmal, dass sie jemanden in Stein verwandelt. Aber dazu mehr am Ende dieses Posts, denn jetzt kommt erst einmal die Anleitung für Medusas Kopf und Körper. Gesicht, Kleidung und ihr kleiner Begleiter Baby Pegasus folgen in den nächsten Posts auf diesem Blog. Ach und übrigens: Mit diesem Design habe ich es tatsächlich ins erste Drittel aller 426 Einreichungen geschafft! Wenn das kein Ansporn ist, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Jetzt aber los:

Du brauchst:

Wolle in einer Hautfarbe und eine etwas zu kleine Häkelnadel (ich nutze mile Filli und Nadelstärke 2.0)

Häkelgarn in Stärke 10 (schwarz) und 80 (bunt)

Häkelnadeln 1.0 und 0.4 (oder so klein wie möglich)

Abkürzungen:

M = Masche

FM = Fest Masche

BM = Büschelmasche

Stb = Stäbchen

Kopf

1. R: 6 FM in magischen Ring
2. R: jede M verdoppeln (12 FM)
3. R: jede 2. M verdoppeln (18 FM)
4. R: jede 3. M verdoppeln (24 FM)
5. R: jede 4. M verdoppeln (30 FM)
6. R: jede 5. M verdoppeln (36 FM)
7. R: jede 6. M verdoppeln (42 FM)
8. – 12. R: 42 FM
R: 13: 6 FM, verdoppeln, 2 x 2 M zusammen häkeln, 3 FM, 2 x 2 M zusammen häkeln, verdoppeln, 23 FM (40 FM)
R. 14: 7 FM, verdoppeln, 3 FM, verdreifachen, 3 FM, verdoppeln, 8 FM, 2 M zusammen häkeln, 11 FM, 2 M zusammen häkeln, FM (42 FM)
R. 15: 13 FM, BM3Stb, 14FM, 2 M zusammen häkeln, 9 FM, 2 M zusammen häkeln, FM (40FM)
R. 16: 28 FM, 2 M zusammen häkeln, 7 FM, 2 M zusammen häkeln, FM (38 FM)
R. 17: 28 FM, 2 M zusammen häkeln, 5 FM, 2 M zusammen häkeln, FM (36 FM)
R. 18: 7 FM, 2 M zusammen häkeln, 10 FM, 2 M zusammen häkeln, 7 FM, 2 M zusammen häkeln, 4 FM, 2 M zusammen häkeln (32 FM)
R: 19: 7 FM, 2 M zusammen häkeln, 8 FM, 2 M zusammen häkeln, 7 FM, 2 M zusammen häkeln, 2 FM, 2 M zusammen häkeln (28 FM)
R. 20: 6 FM, 7 x 2 M zusammen häkeln, 6 FM, 2 M zusammen häkeln (20 FM)
R. 21: jede 4. & 5. M zusammen häkeln (16 FM)

Stopfen
Stuff

22. – 24. R: 16 FM
22. – 24. R: 16 sc
26. R: jede 8. M verdoppeln (18 FM)
26. R: [7 sc, inc] 2x (18 sc)
27. R: jede 2. & 3. M zusammen häkeln (12 FM)
27. R: [sc, dec] 6x (12 sc)
28. R: jede 1. & 2. M zusammen häkeln (6 FM)
28. R: 6 dec

Faden abschneiden und vernähen. Unteren Teil nach innen in den Kopf drücken.

Cut yarn and sew up the ends. Push the last part into the head.
Körper

Bein:
1. R: 5 LM
2. R: 3 FM, verdreifachen, 2 FM, verdoppeln (10 FM)
3. R: verdoppeln, 2 FM, 3 x verdoppeln, 2 FM, 2 x verdoppeln (16 FM)
4. R: vorne 4 x 2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (12 FM)
5. R: vorne 4 x 2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (8 FM)
6. R: jede 3. & 4. M zusammen häkeln
7. R: 6 FM
8. R: hinten 1 M verdoppeln, ansonsten FM (7 FM)
9. R: 7 FM
10. R: hinten 1 M verdoppeln, ansonsten FM (8 FM)
11. R: 8 FM
12. R: hinten 1 M verdoppeln, ansonsten FM (9 FM)
13. R: 9 FM
14. R: hinten 1 M verdoppeln, ansonsten FM (10 FM)
15. & 16. R: 10 FM
16. R: hinten 2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (9 FM)
17. R: 9 FM
18. R: an beiden Seiten und hinten verdoppeln, ansonsten FM (12 FM)
19. – 21. R: 12 FM
22. R: hinten 1 M verdoppeln, ansonsten FM (13 FM)
23. – 25. R: 13 FM
26. R: hinten 1 M verdoppeln, ansonsten FM (14 FM)
27. – 29. R: 14 FM
30. R: an beiden Seiten 1 M verdoppeln, ansonsten FM (16 FM)

Das zweite Bein genauso häkeln, dann

31. R: an der Seite 2 M mit 2 M an der Innenseite vom anderen Bein zusammen häkeln, ansonsten 14 FM an diesem Bein und weitere 16 FM am anderen Bein häkeln, dabei den Abschlussfaden mit einhäkeln.
32. R: 30 FM
33. R: hinten an jedem Bein 1 M verdoppeln, ansonsten FM (32 FM)
34. R: hinten an jedem Bein 1 M verdoppeln, ansonsten FM (34 FM)
35. R: 34 FM
36. R: an jeder Seite und jeweils hinten mittig über jedem Bein 2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (30 FM)
37. R: an jeder Seite und hinten mittig [2 M zusammen häkeln, FM, 2 M zusammen häkeln], ansonsten FM (26 FM)
38. R: hinten mittig 2×2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (24 FM)
39. – 40. R: 24 FM
41. R: auf jeder Seite 1 M verdoppeln, ansonsten FM (26 FM)
42. – 43. R: 26 FM
44. R: vorne ungefähr über jedem Bein mittig je 2 M verdoppeln, ansonsten FM (30 FM)
45. R: vorne ungefähr über jedem Bein mittig je 2 M verdoppeln, ansonsten FM (34 FM)
46. R: 34 FM
47. R: vorne mittig über jedem Bein je 2×2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (30 FM)
48. R: vorne mittig über jedem Bein je 2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (26 FM)
48. R: an jeder Seite 8 LM und 4 M überspringen, ansonsten FM (34 FM)
49. – 50. R: 34 FM
51. R: an jeder “Schulter” je 5×2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (24 FM)
52. R: an jeder “Schulter” je 5×2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (14 FM)
53. R: an jeder “Schulter” je 2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (12 FM)
54. R: jede 5. & 6. M zusammen häkeln (10 FM)
55. – 57. R: 10 FM
58. R: jede 5. M verdoppeln (12 FM)
59. R: jede 5. M verdoppeln (14 FM)
60. R: 7 x 2 M zusammen häkeln

Faden abschneiden und vernähen

Arme

1. R: In das dafür freigelassene Loch unter der Schulter 11 FM häkeln, dabei immer nur in eine Maschenschlaufe häkeln
2. R: oben 2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (10 FM)
3. – 8. R: 10 FM
9. R: hinten 2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (9 FM)
10. R: hinten 2 M zusammen häkeln, vorne 1 M verdoppeln, ansonsten FM (9 FM)
11. R: hinten 2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (8 FM)
12. R: 8 FM
13. R: hinten 2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (7 FM)
14. R: 7 FM
15. R: hinten 2 M zusammen häkeln, ansonsten FM (6 FM)
16. R: jede 3. M verdoppeln (8 FM)
17. R: vorne für den Daumen eine Popcorn Masche mit [hStb, 2 Stb, hStb] einfügen, ansonsten FM
18. – 20. R: 7 FM
21. R: 3 x 2 M zusammen häkeln

Faden abschneiden und vernähen

Wenn du möchtest, kannst du den Kopf auf den Hals stecken und dann dort festnähen, ich finde es aber besonders passend, wenn der Kopf abnehmbar bleibt…

Haare:

Wir starten mit einem Mützchen, an dem du später die Schlangen anhäkelst:

Nutze dazu ein Häkelgarn der Stärke 10 und eine 1.0 Häkelnadel.

1. R: 6 FM in magischen Ring
2. R: jede M verdoppeln (12 FM)
3. R: jede 2. M verdoppeln (18 FM)
4. R: jede 3. M verdoppeln (24 FM)
5. R: jede 4. M verdoppeln (30 FM)
6. R: jede 5. M verdoppeln (36 FM)
7. R: jede 6. M verdoppeln (42 FM)
8. R: jede 7. M verdoppeln (48 FM)
9. – 13. R: 48 FM

Faden abschneden und vernähen

Schlangen

Um möglichst feine “Schlangehaut” zu haben, nutze ich hier die Technik des Mikrohäkelns. Wenn du damit nicht vertraut sein solltes, nutze die kleinste Garnstärke und Nadel, mit der du arbeiten kannst. Das Ergebnis wird dann natürlich etwas anders ausfallen, als auf den Bildern oben. Ich nutze eine 0.4 Häkelnadel und Häkelgarn der Stärke 80 in allen möglichen Farben.

Beginne die Perückenmütze von außen mit Schlangen zu bestücken. in der ersten Reihe häkele ich die Schlangen so dicht beeinander, dass nur eine M dazwischen frei bleibt. Dasselbe gilt für die zweite Runde. In der dritten Runde reichte es, wenn die Schlangen einen Abstand von 3 M zwischen sich haben, in der vierten Runde können es dann schon 4 M sein und in der Mitte kommt eine Schlange ind Zentrum des Perückenmützchens. So komme ich auf knapp 40 Schlangen insgesamt.

Die Schlangen häkelst du wie folgt:

1. R: 12 FM in einem Quadrat direkt ans Perückenmützchen häkeln (12 FM)
2. R: 12 FM
3. R: jede 5. & 6. M zusammen häkeln (10 FM)
4. – 20. R: 10 FM
21. R: jede 4. und 5. M zusammen häkeln (8 FM)
22.-39. R: 8 FM
40. R: jede 3. und 4. M zusammen häkeln (6 FM)
41. R: 6 x verdoppeln (12 FM)
42. R: jede 2. M verdoppeln (18 FM)
43. – 47. R: 18 FM

Nimm ein Stück Draht, das etwas mehr als doppelt so lang ist wie deine Schlange. Forme eine Schlaufe an einem Ende und schiebe den Draht dann so in die Schlange, dass die Schlaufe im Kopf sitzt. Dann geht es weiter:

48. R: jede 2. und 3. M zusammen häkeln (12 FM)

Den Kopf mit etwas Füllwatte stopfen

49. R: 6 x 2 M zusammen häkeln

Faden abschneiden und vernähen. Wenn du alle Schlangen fertig hast, nähe das Perückenmützchen am Kopf fest.

Am Ende rolle ich alle Schlangen so auf, dass sie gemütlich auf Medusas Kopf liegen. Wenn man jetzt am Kopf zieht, so richtet sich die Schlange etwas auf und steht von Medusas Kopf ab. Auf diese weise entsteht eine “zornige” Version der Medusa.

Was passieren kann, wenn Medusa zornig wird, siehst du hier:

Viel Spaß beim Häkeln!

Die Anleitung darf nicht kopiert, aber gerne verlinkt werden. Produkte, die nach dieser Anleitung erstellt wurden, darfst du privat und kommerziell verbreiten. Ich freue mich natürlich, wenn du deine Ergebnisse teilen magst, z.B. auf meiner Facebook-Seite, auf Twitter oder Instagram (@Flausch_Einhorn).

2 Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*